Projekte und News

PuKiJuCho
. . . mehr als nur Gesang

Seit dem 07. Februar finden endlich wieder die Proben des Pulheimer Kinder- und Jugendchores statt. Darüber hat sich nicht nur der Chor gefreut. Auch die parallel organisierte, eigene Band des PuKiJuCho ist über den Neustart begeistert.

Vielen Personen, die das Konstrukt des PuKiJuCho nicht kennen, ist häufig gar nicht bewusst, dass der Chor nicht bloß aus Sängerinnen und Sängern besteht, sondern auch eine Band dazu gehört.

In der Band sind alle willkommen, die gerne gemeinsam mit anderen Musik machen möchten. Mit welchem Instrument man bei den Proben erscheint ist dabei ganz egal. Bedarf findet unser Bandleiter Andreas Arntz immer. Unsere Band besteht aus Musikerinnen und Musikern verschiedenster Altersgruppen und Erfahrungsstufen. Wenn mal ein Ton nicht sitzt, ist das kein Problem! Zu beobachten ist nämlich, dass sich die Fähigkeiten eines jeden Einzelnen rasch verbessern. Dies ist dem gemeinsamen Musizieren in den Proben und auf den Fahrten zu verdanken. Als kleines Beispiel: Das ein oder andere Bandmitglied konnte zu Beginn seiner Karriere keine Noten lesen. Doch wer sich davon nicht entmutigen lässt lernt schnell und viel dazu. Zu der Probenarbeit gehört nicht nur das Musizieren – kleine Späße während und vor den Proben gehören dabei natürlich ebenfalls dazu. Die Gemeinschaft macht einen großen Teil der Band und den Proben aus.

Bei der Auswahl der Lieder für unser Programm reisen wir quer durch die Jahrzehnte und Genres. So sind Pop-Lieder aus den aktuellen Charts, aber auch Rock-Classics aus den 1960er Jahren vertreten und werden gerne gespielt. Unser Chor- und Bandleiter Andreas Arntz arrangiert die verschiedenen Stücke meist selbst und passt sie an die Bandmitglieder an.

 

Für unser Sommerprogramm 2022 suchen wir, als Band des PuKiJuCho’s, noch Unterstützung! Die Proben finden immer mittwochs um 18:30 in der Pogo statt. Also wenn du Lust hast, mit anderen Musik zu machen, freuen wir uns darauf dich am Mittwoch kennenzulernen! Informiere dich auch auf den anderen Seiten unserer Homepage.    

WE ARE FAMILY will größer werden
Unser Frauenchor sucht neue Mitglieder

Der Frauenchor WE ARE FAMILY, eine Gruppierung des Pulheimer Kinder- und Jugendchores, nimmt nach den Osterferien seinen regulären Probenbetrieb in Präsenz wieder auf und freut sich auf neue Mitglieder. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Online-Proben möchte der Frauenchor WE ARE FAMILY nun endlich wieder durchstarten und ist mehr denn je voller Sangesfreude, Tatendrang und Ideen für die Zukunft. Der Chor um Chorleiter Alexander Teschner wurde vor über 10 Jahren aus ehemaligen Sängerinnen des Pulheimer Kinder- und Jugendchor gegründet und singt ein breites und abwechslungsreiches Repertoire von Pop, Rock, Soul bis Traditionelles. Dabei stehen Spaß und das Singen in der Gemeinschaft im Mittelpunkt. Höhepunkt neben dem Jahreskonzert ist bei WE ARE FAMILY die jährliche Chorfahrt, die an einem Wochenende im Frühjahr stattfindet. Alle interessierten Frauen, die Spaß am Chorsingen haben, sind herzlich eingeladen, während einer Schnupperprobe WE ARE FAMILY näher kennenzulernen. Chorproben finden wöchentlich mittwochs, von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr im Jugendzentrum Pogo, Zur Offenen Tür 10 in Pulheim statt (ausgenommen Schulferien). Für Fragen und Anmeldungen zur Schnupperprobe steht Chorleiter Alexander Teschner unter ateschner@pukijucho.de gerne bereit.

Weitere Informationen finden interessierte Sängerinnen auch unter https://pukijucho.de/we-are-family

Es wird wieder gesungen

Für den Chor startete das Jahr 2022 musikreich, denn seit dem 07.02.2022 wurde der Probenbetrieb, nach immer wieder einsetzenden Coronapausen, endlich wieder aufgenommen. Geprobt wird im Jugendzentrum Pogo, wo die Kinder und Jugendlichen, neben den Proben auch die Möglichkeit haben, sich vorher schon zum Spielen oder zum Quatschen zu treffen. Auch in den Pausen kann auf dem Außengelände gespielt und getobt werden. Die ersten Proben haben wir zusammen genutzt, um viele alte Lieblinge wie „Gute Nacht Kameraden“ und „If I had a hammer“ aufzufrischen. So sind wir nach langer Zeit mit viel Freude zurück ans Singen gekommen und haben uns schon direkt auf unsere bald anstehende Chorfahrt eingestimmt, auf der diese Chorklassiker gerne bei „Sing-Alongs“ zusammen gesungen werden. Nach viel Wiederholungsarbeit hat inzwischen auch die Arbeit an einem neuen Sommerprogramm begonnen. Und das wird dieses Jahr international. Neben deutschen und englischen Stücken sind in unserem neuen Programm auch ein französisches, ein schwedisches und ein lateinisches Stück dabei, die uns nicht nur vor die ein oder andere musikalische, sondern auch vor sprachliche Herausforderungen stellen. Insgesamt steht alles aber unter dem Motto „Singen macht Spaß“ und so wird vor allem viel gealbert und gelacht, besonders wenn es ans schwedisch lernen geht, da bricht es auch aus unseren „alten Hasen“ gerne das ein oder andere Mal raus. Wir freuen uns alle wieder zusammen singen und musizieren zu können und schauen voller Hoffnung auf ein musikreiches Jahr.

Zwischen Proben, Pokern und Gummihuhngolf
Herbstfahrt 2021

Am Samstag, den 09.10.2021 war es so weit: Wir fuhren nach zwei Jahren Corona Pause zum ersten Mal wieder auf Chorfahrt. Nachdem sich alle am Busparkplatz getroffen hatten, ging es für uns eine Stunde mit dem Bus nach Bad Honnef. Dort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer und lernten uns am Nachmittag bei lustigen Kreisspielen noch einmal besser kennen. Zumal es für einige unter uns die erste Chorfahrt war. In den nächsten Tagen folgte ein lustiges und abwechslungsreiches Programm aus Spielen, Shows und Ausflügen. Wir wanderten durch das Siebengebirge, machten einen Postenlauf durch Bad Honnef und spielten eine Partie Gummihuhngolf. Abends erwarteten uns verschiedene Shows, mal durften wir unsere „Talente“ unter Beweis stellen, ein anderes Mal spielten wir in Gruppen um Zeit, die wir frei gestalten durften. 

Auch unsere Thematik mit dem schlichten Titel „(Gem-)Einsam“ fügte sich gut in das wiedergefundene Chorfahrtgefühl ein. In Kleingruppen und im Austausch mit allen wurde über die Erfahrungen der vergangenen Monate gesprochen, in Teambuildingeinheiten der Zusammenhalt gefördert und der gemeinsame Glaube gelebt. Aber natürlich sind auch die Proben nicht zu kurz gekommen. Zwar liefen diese am Anfang noch etwas holprig – schließlich lagen fast anderthalb Jahre ohne Chor- und Bandproben hinter uns – aber wir machten einen großen Fortschritt, der auch in der Gesamtprobe mit der Band gut zu hören war. Wir waren alle froh endlich wieder gemeinsam singen und spielen zu dürfen und freuen uns schon auf die kommenden Weihnachtsauftritte. Insgesamt hatten wir eine tolle Zeit zusammen und fanden es sehr schön, alle nach so langer Zeit einmal wiederzusehen. Jetzt sind wir voller Vorfreude auf die Weihnachtszeit und die anstehende Silvesterfahrt!